KAREL FAJFR

Stellungnahme von Karel Fajfr zu den Vorwürfen von Isaak Droysen

Ich kenne Herr Fajfr mittlerweile seit ein paar Jahren. Ich habe früher mit ihm trainiert und jetzt nach 3 Jahren bin ich zu ihm zurück gekehrt. Über diese Zeit habe ich nur Gutes über Herrn Fajfr zu berichten. Auch zu der Zeit, als wir auseinander gegangen sind , sind wir in Kontakt geblieben und wann immer ich Hilfe gebraucht habe, hat er mich unterstützt. Er ist ein Trainer, der alles für seine Sportler tut um sie weiterzubringen. 

Ich kann es nicht verstehen , wieso ein ehemaliger Sportler von Herr Fajfr solche Aussagen macht. Aussagen, die definitiv nicht der Wahrheit entsprechen.
Catalin Dimitrescu


Wir - Linus und Greta Mager - sind zutiefst erschüttert über die Anschuldigungen unseres ehemaligen Trainingskammeraden Isaak D. gegen unseren Trainer Herrn Fajfr. Wir waren oftmals, wenn nicht sogar fast immer, bei besagten Trainingsstunden dabei und können die Vorwürfe weder bestätigen noch ihnen Glauben schenken. Wir erleben unseren Trainer zwar als fordernd und auch manchmal streng, aber dies immer nur auf eine positive Art und Weise, die uns fördert. Für genau diese Art des Trainings sind wir dankbar und genau das ist es , was unseren Fortschritt und Erfolg aus-macht. Bewusst haben wir uns dafür entschieden und es niemals bereut. Im Gegenteil: Herr Fajfr ist ein wunderbarer, erfahrener und sehr gutherziger Trainer, der den Sportler als Person schätzt und mit Respekt behandelt (Im Gegenzug erwartet er natürlich auch mit Respekt behandelt zu werden...). Wir fühlen uns bei ihm in guten Händen und wünschen uns, dass er noch lange für uns da ist, wie er es immer war. Aus diesem Grund können wir nicht anders als diesen Text zu seiner Verteidigung zu schreiben. Das Alles geht uns sehr nahe und wir hoffen, dass bald schon die Wahrheit ihren Platz in den Medien findet.
Linus und Greta Mager


Sehr geehrte Damen und Herren,

Meine Tochter Elodie Eudine (17 Jahre) trainiert seit 2 Jahren bei Herrn Fajfr, nachdem ich den Vorwurf von Herrn Isaak Droysen gegen Herrn Fajfr gelesen habe, habe ich mich lange und ausführlich mit meiner Tochter Elodie unterhalten, die gar nicht mit den Vorwürfen von Isaak Droysen einstimmen kann. Sie sagt Herr Fajfr ist ein sehr professioneller Trainer mit viel Erfahrung und Geduld. Auch ich selber habe öfters beim Training zugeschaut und niemals konnte ich eine derartige Beobachtung machen. Wir unterstützen Herrn Fajfr und stehen ihm bei.

Mit freundlichen Grüßen

Petra Nöteberg Eudine


Wir sind Marina und Andrei Savitskiy. Unser Sohn Michail Savitskiy trainiert seit 2016 unter der Leitung von H. Fajfr. Zuvor ließ er sich gelegentlich von H. Fajfr bei spezialisierten Fragen bezüglich der Sprungtechnik konsultieren und trainieren. Unser zweiter Sohn, Daniil Savitskiy, trainierte zwar nicht unter der Leitung von H. Fajfr, war jedoch oft bei seinen Trainingseinheiten auf dem selben Eis, wo andere Sportler unter der Leitung von H. Fajfr trainierten.
Ausgehend aus unseren eigenen Beobachtungen des Trainingsgeschehens und Gesprächen mit unseren Söhnen können wir nichts von dem, was in der Presse über H. Fajfr geschrieben wird, bestätigen. H. Fajrt hat unsere Söhne nie beleidigt und schon gar nicht geschlagen.
Da nahezu bei allen Trainingseinheiten ca. 5-20 Teilnehmer anwesend sind und zusätzlich oft beobachtende Eltern auf den Tribünen sitzen, ist es unmöglich, dass auch nur ein einziger solcher Vorfalle unbeachtet geschehen könnte. Unsere Meinung wird in Gesprächen mit den Eltern anderer Eissportler bestätigt. Wir sind entsetzt über die dreiste Einseitigkeit der Medienartikel, in denen Isaak als unschuldiges armes Schäflein dargestellt wird und H. Fajfr als die Verkörperung des Bösen, vor dem die Kinder Angst haben. Bei dieser Darstellung mangelt es definitiv Objektivität und an Meinungen anderer Eissportler und deren Eltern, die allesamt H. Fajfr für seine großartige Arbeit dankbar sind.
Bevor unsere Kinder nach Oberstdorf kamen, trainierten sie ihrerzeit in Aschaffenburg, weshalb wir Isaak schon sehr lange und sehr gut kennen. Er war schon immer sehr aggressiv auf dem Eis. Und es gibt einige (meist jüngere Kinder), die unter seiner Aggressivität gelitten haben. Es war keine Seltenheit, dass er jemanden geschubst oder umgeworfen hatte, wenn derjenige ihm "im Weg stand". Als er unseren Sohn völlig grundlos umgeschmissen hatte, während dieser mit dem Rücken zu Isaak gewandt auf den Beginn seiner Musik wartete, mussten wir sogar einschreiten und ihn zur Rede stellen. Und selbst dann, im Gespräch mit zwei erwachsenen Menschen zeigte er sich genau so aggressiv, selbstverliebt und arrogant und wies alle Vorwürfe von sich ab mit der Begründung, er kontrolliere sich nicht auf dem Eis und die anderen sollen aufpassen, wo er hinfährt.
Wie man deutlich sieht, ist das in den Medienartikeln dargestellte Bild eines naiven kleinen Junger, der in das Eiskunstlaufen verliebt ist, und dann in die Hände eines sadistischen Trainers geriet, weit von der Realität entfernt. Warum die Presse so einsatzfreudig einen verdienten professionellen Trainer auf Basis der Aussagen einer einzigen Person so vehement beschuldigt, bleibt uns eins Rätsel.

Marina und Andrei Savitskiy


Mein Name ist Anastassia Calderari und ich bin die Mutter von David (13 Jahre alt) und Nicole (16 Jahre alt). Beide begannen vor mehr als drei Jahren mit Karel Fajfr zu laufen. Nicole trainierte in der gleichen Gruppe wie Isaak mit Karel Fajfr und war sehr schockiert über Issaks Vorwürfe gegen Herrn Fajfr, da sie nie sah, was Isaak vorwirft. Darüber hinaus nahm Nicoles Großmutter Gala Calderari an allen Trainingseinheiten von Nicole teil und sah immer das richtige Verhalten von Herrn Fajfr gegenüber allen Athleten. Mein Sohn Davide trainiert heute noch mit ihm und wir sind sehr zufrieden und stolz auf unseren Trainer. Wir wollen unser Vertrauen in Herrn Fajfr bestätigen und die Ausbildung unseres Sohnes fortsetzen. 

Mit freundlichen Grüßen

Anastassia und Gala Calderari 


Laura trainiert seit 5 Jahren bei Karel Fajfr und hat mindestens ein Jahr mit Droysen  auf dem Eis gestanden.

Wie bekannt ist, bin ich Vize Präsident des Oberstdorfer Eisclubs u Präsident der Eiskunst/Eistanz Abteilung. 

Zu meinen ehrenamtlichen Aufgaben gehört es die Trainingseinheiten u Stunden zu beobachten und eventuelle Verfehlungen zur Sprache zu bringen .

Wir hatten vor ein paar Jahren einen solchen Fall mit einem Trainer und seiner Sportlerin. Dieser Trainer hat Oberstdorf verlassen.

Ich habe des öfteren die Trainigseinheiten meiner Tochter beobachtet in denen Droysen dabei war.

Es lief immer professionell und gesittet ab. Natürlich wurde mal der Trainer laut, aber das war absolut normal und diente zur Steigerung der Leistung.

Ich kenne Hr Fayfr mittlerweile seit über 10 Jahren und bestätige als Vater und Präsident der Eiskunstabteilung , dass er ein hervorragender Trainer u Pädagoge ist . Wir haben keinen anderen Trainer in Oberstdorf dem das Wohlergehen seiner Läufer so am Herzen liegt wie Hr Fajfr.

Christian Morath


Mit wahrer Absicht möchte unsere Familie ( Jungho Jun, Michiyo Nakano, Charang Jun und Heerang Jun) eine Stellung zu den Vorwürfen gegen Herrn Karel Fajfr nehmen.
Um vor 3 Jahren haben wir die erste Gelegenheit gehabt mit Herr Fajfr zu trainieren und danach haben unsere Kinder ab und zu mit ihm trainiert.
Ab diesem Jahr nehmen unsere Kinder die Trainingsstunden mit ihm jedes Wochenende regelmäßig, wegen weitere Entwickelung.
Unsere Familie war schockierte durch den Artikel .
Unsere Meinung nach ist der Artikel aus keinen Tatsachen von Beweisen geschrieben worden, und es ist zu einseitig.
Es sind viele Vorfälle ohne Beweismaterialen, und es sind viele unabhängige Erklärungen als der Kern des Falles.
Wir finden,`Public Medien` sollten die Artikeln richtig ausdrücken, und sachlich und neutral schreiben.
Wir schauen unseren Kinder und anderen Sportlern bei den meisten Trainingsstunden in Oberstdorf zu.

Seit 3 Jahren haben wir keinen Fall erfahren, wie die geschriebenen Taten über Herrn Fajfr,wie auf Medien oder ähnliche in Oberstdorf.
Jedenfalls ist es gar nicht vorstellbar.
Wir würden über Herr Fajfr durch unserer Erfahrung und Sicht kurz beschreiben wollen,
Herr Fajfr ist eine ehrliche und freundliche Person, und er ist ein gut organisierter und engagierter Trainer mit tiefempfundenem warmen Herz für Eiskunstlauf und Sportlern.Er ist immer aufmerksam auf Sportler, und er ist bemüht und leidenschaftlich auf dem Eis.
Deswegen können wir unsere Kinder bei Ihm mit Vertrauen trainieren lassen.

Herr Fajfr erhöht manchmal seine Stimme.Die Eishalle ist ja groß, viele Sportler sind auf dem Eis und die Musik ist relativ laut.
Es ist notwendig mit großer Stimme mit Sportler zu kommunizieren.Allerdings haben andere Trainer genau so ähnlich auf dem Eis gehandelt.
Herr Droysen beschwerte sich über Belastung des Trainings und 4 maliges Programmlaufen hintereinander.
Wir verstehen noch überhaupt nicht, was für ihn genau als Leistungssportler Belastung war.
Top Sportler haben so viele Trainingsinhalten normal jeden Tag durchzuziehen. Sogar normale Sportler, die in Zukunft Top Sportler werden möchten.
Herr Droysen beschwert sich gegen körperliche Verletzung. Aber die Trainingshalle in Oberstdorf ist öffentlich für alle und viele Leute schauen zu. Handykamera der Zuschauer läuft auch manchmal .
Warum wir so lang kein einziges mal über diese Sache gehört haben, sollten wir darüber nachdenken.
Alle Eltern von Sportlern wissen schon, wie schnell solche Geschichten in der Eishalle
normalerweise sich verbreiten.
Wenn die Taten wirklich gewesen wären, wäre die Geschichte in der Eishalle durch Eltern zu Eltern schon längst besprochen worden.
Viele sollten das wissen.
Meine Kinder haben sich bis jetzt kein einziges mal über den Trainingsinhalt beschwert,sondern sie erklären, dass er sie motiviert und pusht!!!!!
Nach unsere Erfahrung, gibt Herr Fajfr sich große Mühe, um Leistung von Sportlern maximal herauszuholen,
Dazu noch empfehlt er Pausentage je nach von Kondition des Sportlers, und er ändert Trainingsinhalt, damit die Sportler körperlich nicht belasten werden.
Er hat immer hohe Aufmerksamkeiten an seinen Sportlern,
Mit so einer Balance trainiert mindestens Herr Fajfr, das können wir betonen.

Jungho Jun, Michiyo Nakano